Kunstschule Atelier Sybille Kreynhop | Fährhausstraße 20 | 22085 Hamburg | T 040 229 54 56 | E info@kunstschule-kreynhop.de

start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1 start 1

Die LEHRMETHODE SYBILLE KREYNHOP

Durch ihre langjährige künstlerische und lehrende Erfahrung konnte Sybille Kreynhop eine für die Gestaltung wegweisende Lehrmethode entwickeln. Diese Lehrmethode gliedert sich in die folgenden vier Module, die seit 2011 in der Kunstschule gelehrt werden:

DER HERZSCHLAG DES BILDES
OBJEKTIVE ÄSTHETIK
LEHRMETHODE SYBILLE KREYNHOP®
IM FADENKREUZ
LINIENMETHODE
LEHRMETHODE SYBILLE KREYNHOP®


Vor elf Jahren, also im Jahre 2004, entdeckte Sybille Kreynhop eine Grenze des Lehrens, auf die sie bei ihren Schülern in der Gestaltung auf dem 2D-Bildträger immer wieder stieß.

Ausschlaggebend für die Entwicklung der Module war die Aussage von Alfred Nemeczek, Kunstkritiker und Buchautor u. a. stellvertretender Chefredakteur des Kunstmagazins „art"von 1979 bis 1998, in einem Text über das Œuvre von Sybille Kreynhop: "Von Anfang an dominiert existentielles Engagement über die originelle ästhetische Formulierung, mit der Sybille Kreynhop übrigens nie Probleme hatte."

Diesen Text können Sie auf der Kunst-Website von
Sybille Kreynhop www.sybille-kreynhop.de nachlesen.

Im Juni 2008 wurden die in einer Zeitspanne von zwei Jahren mit ausgewählten Kunstschülern auf der Basis der LEHRMETHODE SYBILLE KREYNHOP entstandenen Arbeiten im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

„Nichts ist Nebensache in einem Bilde, alles gehöret unumgänglich zum Ganzen, darf also nicht vernachlässigt werden. Wer dem Hauptteile seines Bildes nur dadurch einen Wert zu geben weiß, dass er andere, untergeordnete Teile in der Behandlung vernachlässigt, mit dessen Werk ist es schlecht bestellt. Alles muss und kann mit Sorgfalt ausgeführt werden, ohne dass jeder Teil sofort sich aufdrängt.“ Caspar David Friedrich

DER HERZSCHLAG DES BILDES

Das Modul DER HERZSCHLAG DES BILDES vermittelt dem Kunstschüler ein fundamentales Verständnis vom systematischen Aufbau eines Bildes mit Form und Farbe. Der Kunstschüler lernt hier den Bereich eines Bildes zu erkennen, von dem aus er dieses am besten in seiner Gesamtheit erfassen und somit den Bildaufbau räumlich als auch objektiv stimmig gestalten kann.

LINIENMETHODE

Das Modul LINIENMETHODE vermittelt dem Kunstschüler den Aufbruch bekannter Formen in wertfreiere Formen, die eine neue Betrachtung des Gesamtkontexts und des Bildaufbaues ermöglicht. Dem Kunstschüler gelingt es somit schneller, die Rhythmen und den Aufbau eines Bildes zu erfassen und umzusetzen. Eine objektiv stimmige und freie Gestaltung wird somit möglich, da der Kunstschüler sich von seiner gewohnten starren symmetrischen Wahrnehmung immer mehr löst.

IM FADENKREUZ

Das Modul IM FADENKREUZ ist eine Weiterführung der LINIENMETHODE®, welche den objektiven und asymmetrischen Bildaufbau eines Bildes noch mehr fördert und verdeutlicht. Hier laufen alle vorherigen Module in ihrer Anwendung zusammen und werden harmonisch aufeinander abgestimmt.

OBJEKTIVE ÄSTHETIK 

Das Modul OBJEKTIVE ÄSTHETIK vermittelt dem Kunstschüler, wie er seine 3D-Wahrnehmung sukzessiv schulen kann, um somit zu einer außergewöhnlichen Räumlichkeit in seinen Bildern zu gelangen. Dieses Modul baut auf dem Modul DER HERZSCHLAG DES BILDES auf und festigt die bereits erworbenen Erkenntnisse. Insbesondere wird hier auf das Verständnis von 2D- und 3D-Räumen eingegangen.

AUSBILDUNGSMODULE

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, entweder in einer 2-jährigen Ausbildung alle Module der Lehrmethoden von Sybille Kreynhop zu erlernen oder auch nur Teilbereiche.
In einem persönlichen Gespräch, werden Ihre Ziele mit den neuen Lehrmethoden von Sybille Kreynhop besprochen und daraufhin die Ausbildungsschwerpunkte festgelegt. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Erwerb einer Nutzungslizenz mit gesondertem Vertrag.

Auf unserem Blog finden Sie Bilder und interessante Berichte von Auszubildenden der Kunstschule:
BLOG Kunstschule Atelier Sybille Kreynhop 


 

Preise

1 Doppelstunde/Woche
(á 120 Min.)
99 Euro/Monat

     2 Doppelstunden/Woche
(á 120 Min.)
180 Euro/Monat 
     3 Doppelstunden/Woche
(á 120 Min.)
215 Euro/Monat 

Lizenzgebühr für die Ausbildung in allen 4 Modulen 
(DER HERZSCHLAG DES BILDES, LINIENMETHODE, IM FADENKREUZ, OBJEKTIVE ÄSTHETIK)
1.900 Euro + MwSt.

Lizenzgebühr für die Ausbildung in 2 Modulen 
(DER HERZSCHLAG DES BILDES, LINIENMETHODE)
1.000 Euro + MwSt.


Am Sonntag, den 17. Januar 2016, fand in den Räumen der

Kunstschule der Workshop „Das Malen im Fragment“ statt

Die aktuelle Ausbildungsgruppe arbeitete einen Tag lang unter der Leitung von Sybille Kreynhop an neuen Kompositionen. „Ein Bild in fünf Stunden“ war das Ziel, das alle mit viel Freude erreichten.

Auf die jeweiligen Ausbildungsmodule und individuelle Vorstellung abgestimmt, erhielt jeder Teilnehmer passgenauen Unterricht. Von der Auswahl geeigneter Vorbilder aus der eigenen Sammlung  über die Komposition bis hin zur Skizze auf der Leinwand und anschließender malerischer Modellierung hatten alle viel Spaß und haben wissbegierig die Tipps und Tricks von Sybille Kreynhop aufgenommen.

Alle sind ein gutes Stück voran gekommen in ihrer persönlichen künstlerischen Entwicklung und haben tolle Ergebnisse vorzuweisen!

02
Auch das Grundieren will gelernt sein. Hier demonstriert Sybille Kreynhop ihren Schülerinnen die Technik mit Öl-Farbe.

08
Während des Workshops wurden verschiedene Techniken angewandt. Hier ein Aquarell-Arbeitsplatz.

IMG 2298
Ein Eindruck des fertigen Aquarellbildes.

13
Sybille Kreynhop und Julia Weselmann in gemeinsamer Betrachtung und Reflexion über ihrem Acrylbild.

IMG 8693 
Ein Eindruck des fertigen Acrylbildes.

17
Eine Schülerin wendet das Modul IM FADENKREUZ an, um das Bild im Fragment stimmig aufzubauen.

IMG 8702
Hier ein Eindruck des fertigen Bildes, ebenfalls in Ölfarben.

18
Die Fragmentarische Entstehung der Figur und der Komposition.

IMG 8696
Ein Eindruck des fertigen Bildes, ebenfalls in Ölfarben.

31
Während des Bildaufbaus konzentriert sich die Schülerin auf die Bewegung der Figur.

21
Das Bild in Acryl nimmt Gestalt an!

27
Auch das Bild von Yvonne in Öl wird vollendet.

30
Das Workshop-Team präsentiert zufrieden seine Bilder. Von links: Yvonne mit ihrem Bild in Ölfarben; Katrin, ebenfalls Öl; Janette mit ihrer Komposition in Aquarell und Julia, Acryl.

 

 

Aktuelles

Nächster Workshop:

Spachteltechnik

Am 08. Juli findet ein Workshop zum Thema "Formen und Farben mit der Spachteltechnik inszenieren" statt! Melden Sie sich jetzt an, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen finden Sie hier!


Hamburg zeigt Kunst

Am 28. Mai präsentierten wir uns mit einem tollen Stand und ganz vielen Infos und Angeboten auf Hamburgs kreativem Festival!

Hier geht's zum vollständigen Beitrag.


Von Stillleben und Blumen

Wir berichten von unserem schönen Anfänger-Workshop zum Thema "Farbaufbauten"!

Hier geht's zum Beitrag.


Kostenlose Probestunde

Nutzen Sie unser Angebot und lernen Sie uns in einer kostenlosen, entspannenden Unterrichtsstunde kennen. Weitere Informationen und spannende Eindrücke finden Sie hier!

Wir freuen uns auf Sie!

© 2017 Kunstschule Atelier S. Kreynhop