Am 11.05. fand der Workshop Spachteltechnik in unseren Räumen statt. Sie sehen hier ein Beispiel einer Teilnehmerin, die eine irische Landschaft als Inspiration wählte. Das Bild entstand in drei wesentlichen Schritten: Grundierung, Bleistiftskizze hin zur Spachteltechnik mit Acryl und Ölfarben auf Leinwand. Die Grundierung wurde mit einem Lasurpinsel in Acryfarben aufgetragen. Sie sollte möglichst räumlich werden, d.h. es wurde vorwiegend in hellen Tönen und mit Magenta, Weiß und Ultramarine grundiert. Beim Übertragen der Landschaft mit Bleistift war es wichtig auf Formen in der Landschaft zu achten, um diese dann Spachteln zu können. Es wurden großflächige Spachtel z.B. für die Berge genutzt und kleinere Spachtel für die vegetativen Landschaftszonen im Vordergrund. Die Farbkomposition orientierte sich an der vorderen, mittleren und hinteren Ebene. Jeder wählte eine jeweils assoziierende Farbe aus. In diesem Beispiel wählte die Teilnehmerin für die hintere Ebene Weiß und Himmelblau, für die mittlere Ebene Preussischblau und für die vordere Ebenen Magenta und Neapelgelb und Grün.

 

Neben den ausgewählten Fotografien der Teilnehmer ließen sie sich von Werken aus der abstrakten Phase der Künstlerin Sybille Kreynhop inspirieren, die extra für den Workshop aus ihrem Atelier in die Kunstschule gebracht wurden. Anhand der abstrakten Bilder wurden die verschiedenen Spachteltechniken erklärt. Z.B. das dünne ‚Ziehen‘ der Farbe über eine schon dicker aufgetragene Farbfläche.

Zitat Schülerin „Ich war überrascht wie schnell ich die Komposition in diesem großartigen Workshop Programm entwickeln konnte. Dies war ein kreativer und abwechslungsreicher Start in das Wochenende“.

Der nächste Workshop Spachteltechnik wird am 20.07.2019 auch unter Leitung von Sybille Kreynhop angeboten.

Menü